#0106 – Was ist eigentlich eine MultiCloud?

#0105 – Was ist eigentlich QoS?
5. Juli 2019
#107 – Was ist ein Rootkit?
19. Juli 2019

Heute dreht sich alles um das Thema: „Was ist eigentlich eine Multi Cloud?“

Unter dem Begriff „Multi Cloud“ versteht man die Verbindung mehrerer Cloud-Dienste und -Plattformen zu einer gemeinsamen Cloud. Das bedeutet, dass man in einer Multi Cloud-Umgebung, Cloud-Services, Anwendungen und Infrastrukturen verschiedener Anbieter miteinander kombiniert und sie parallel nutzen kann. Aus Anwendersicht verhält sich eine Multi Cloud dann wie eine einzige große Cloud (Wolke), die sowohl Public Clouds als auch Private Clouds integriert.

Lassen Sie mich das Ganze an dem folgenden Beispiel erklären:

Stellen Sie sich die Multi Cloud als eine Autoindustrie mit ihren verschiedenen Zulieferern vor. Die unterschiedlichen Lieferanten der Autoindustrie repräsentieren in der Multi Cloud die verschiedenen Cloud-Anbieter. Zum Teil können gleiche Services (Fahrzeugkomponenten) sogar parallel von verschiedenen Anbietern (Lieferanten) bezogen werden. Die Multi Cloud kombiniert die einzelnen Services unterschiedlicher Provider zu einer einzigen großen Cloud analog zum Autohersteller, der die verschiedenen Komponenten der einzelnen Lieferanten zu einem Fahrzeug zusammenfügt.

So lassen sich in der Multi Cloud beispielsweise Infrastructure as a Services (IaaS), Platform as a Services (PaaS) und Software as a Services (SaaS) von unterschiedlichen Anbietern beziehen und parallel nutzen.

Die Multi Cloud Lösung bieten dem Anwender dabei auf einer Plattform eine einheitliche Managementoberfläche.

Welche Vorteile bietet Ihnen der Einsatz einer Multi Cloud?

  • Eine Multi Cloud gibt Ihnen die Möglichkeit, für die jeweiligen Workloads den am besten geeigneten Cloud-Anbieter und Cloud-Dienst flexibel zu wählen. Gleichzeitig schützt die Nutzung von verschiedenen Cloud-Anbieter vor Abhängigkeiten. Das heißt, dass die Risiken, die durch diese Anbieterabhängigkeit entstehen, dank der parallelen Nutzung verschiedener Anbieter minimiert werden.

 

  • Außerdem können Sie flexibel auf Änderungen der Kostenstruktur und der Leistungsfähigkeit der Anbieter reagieren und jeweils optimale Ergebnisse für Ihr Unternehmen erzielen.

 

  • Ein weiterer Vorteil der sich durch die parallele Nutzung der Dienste-Anbieter ergibt, ist die Steigerung der Verfügbarkeit und der Ausfallsicherheit. Sprich, kommen verschiedene Cloud-Plattformen zum Einsatz, sinkt das Risiko, dass ein Ausfall bei einem einzelnen Provider das komplette Unternehmen betrifft.

Im Optimalfall können die ausgefallenen Services flexibel zur Überbrückung einer Störung von einem Alternativanbieter bezogen werden.

  • Verschwindet ein einzelner Cloud-Provider vom Markt, ist dies in der Regel ebenfalls unkritisch, da sich die benötigten Cloud-Services problemlos bei einem neuen oder bereits in der Multi Cloud vorhandenen Anbieter beziehen lassen.

 

  • Ebenso können Sie Anwendungen, die hohe Ansprüche in puncto Rechenleistung, Speicherbedarf oder Netzwerkperformance haben, von einem Anbieter beziehen, der diese Anforderungen erfüllt. Andere in dieser Hinsicht unkritische Services, lassen sich bei einem besonders kostengünstigen Provider hosten. Der entstehende Service-Mix hat positive Auswirkungen sowohl auf Ihre IT-Kosten als auch auf die Leistungsfähigkeit der Anwendungen.

Die Nachteile der Multi Cloud

Natürlich hat auch das Konzept der Multi Cloud nicht nur Vorteile, sondern auch nennenswerte Nachteile, die man vor der Entscheidung berücksichtigen muss:

  • Zum einen wird das Management der Multi Cloud Lösung mit der Anzahl der eingesetzten Anbieter und Cloud-Modelle komplexer und schwieriger.

 

  • Außerdem steigt die die Anzahl möglicher Schnittstellen und Fehlerquellen.

 

  • Zudem haben Unternehmen einen größeren Aufwand für die Verwaltung und Abrechnung der Services durch die Vielzahl verschiedener Anbieter

 

  • Ein weiteres Problem ist, dass es durch die vielen verschiedenen Einzelkonzepte der Anbieter und die daraus entstehenden Inkonsistenzen kein einheitliches Datenschutz- und Datensicherheitskonzept gibt.

(Das Multi Cloud Management)

Um eine Multi Cloud-Lösung effizient im Unternehmen einsetzen zu können, ist eine ganzheitliche Sicht und Kontrolle der eingesetzten Cloud-Services und IT-Infrastruktur zwingend erforderlich. Diese Anforderung kann man ganz einfach durch Cloud-Management-Plattformen, kur CMP realisieren. Auf diesen Management-Plattformen lassen sich sämtliche Cloud-Modelle wie Private Cloud, Public Cloud, Hybrid Cloud und Multi Cloud unter einer gemeinsamen Management-Oberfläche vereinen und abbilden. Gleichzeitig können sowohl die Ressourcen im unternehmenseigenen Rechenzentrum als auch die virtualisierten Services der verschiedenen Cloud-Anbieter einbezogen werden. Im Optimalfall erfasst und visualisiert die Cloud-Management-Plattform die komplette IT-Landschaft des Unternehmens und ermöglicht die zentrale Verwaltung aller Services und Ressourcen.

Sie sehen, mit einer Multi-Cloud können Sie also unterschiedliche „Wolken“ für unterschiedliche Aufgaben nutzen. Natürlich bestimmen die unternehmensspezifischen Workloads und individuellen Anforderungen zum Beispiel an Performance, Sicherheit, Datenschutz oder geografischer Reichweite, die Auswahlkriterien für die jeweilige Cloud-Lösungen.

Schreibe einen Kommentar